Die Wissenschaft des Alt-Werdens

Deutsche Welle, 27. Juni 2011

Jeder fünfte Einwohner im italienischen Dorf Campodimele ist 80 Jahre oder älter. Das ist ein erstaunlicher Wert. Die Alternsforschung geht der Frage nach, wie man so alt wird und wie sich das Leben auch im hohen Alter noch gesund und aktiv gestalten lässt. Der Beitrag von Grit Hofmann zeigt, welche Methoden Forscher entwickeln, um ältere Menschen vor Stürzen zu bewahren oder die Belastbarkeit von Knochen zu erhöhen.