Weg vom Gießkannenprinzip

Bayerischer Rudnfunk, 14. Februar 2012

Bei einem gemeinsamen Symposium in Wien haben Experten der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften die Möglichkeiten der Personalisierten Medizin diskutiert. Diese Dokumentation des Bayerischen Rundfunk zeigt den Stand der Forschung. Es wird deutlich, warum viele Medikamente bei einem großen Teil der Bevölkerung wirkungslos sind. Genom-Tests können vorab ermitteln, welche Behandlungen wirklich geeignet sind. Die Pille nach Maß könnte viele Leben retten, lautet die Hoffnung, denn die Wirksamkeit kann erhöht und Nebenwirkungen vermieden werden.