Bildung verlängert das Leben

Berliner Zeitung, 7. Juli 2012

Wer länger zur Schule geht, ist weniger gefährdet für einen vorzeitigen Tod durch Herzinfarkt oder Krebs. Diese Vermutung galt schon lange. Anhand einer Studie mit Daten aus Schweden konnte nun der Beweis dafür geliefert werden, zeigt Herrmann Feldmeier in seinem Beitrag. Seine Schlussfolgerung: Wer Prävention betreiben will, muss auch bessere Bildungsmöglichkeiten anbieten.

Hier geht es zum Beitrag.