„Die Eltern sollen selbst entscheiden“

Die Welt, 14. Juli 2012

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat den Entwurf einer Rechtsverordnung vorgelegt, die regeln soll, wie die Präimplantationsdiagnostik (PID) in Deutschland angewandt wird. Der Entwurf wurde von Politikern, Kirchenvertretern und Behindertenverbänden kritisiert. Im Gespräch mit Matthias Kamann nimmt der Minister dazu Stellung und betont, dass der Entwurf sehr strenge Anforderungen für die Durchführung der PID stelle.

Hier geht es zum Beitrag.