„Rasterfahndung nach Menschen mit Down-Syndrom“

Süddeutsche Zeitung, 5. Juli 2012

Der PraenaTest, den die Koblenzer Firma LifeCodexx demnächst in Deutschland anbieten möchte, soll ohne Fruchtwasseruntersuchung ermitteln können, ob ein Embryo die Veranlagung zum Down-Syndrom in sich trägt. Berit Uhlmann zeigt in ihrem Beitrag auf, dass die Methode nicht nur ethische Fragen aufwirft. Juristen und Vertreter von Behindertenverbänden halten sie auch für rechtlich fragwürdig.

Hier geht es zum Beitrag.