Der Schaltplan des Lebens

Frankfurter Rundschau, 5. September 2012

Drei Milliarden Bausteine hat die menschliche DNA, aber nur zwei Prozent davon machen die Gene aus. Dass der Rest keineswegs überflüssig ist, wurde jetzt im Encode-Projekt erstmals umfassend nachgewiesen. Anne Brüning erklärt in ihrem Beitrag, welche Rolle die übrigen Teile des Erbguts bei der Aktivität der Gene spielen – und warum die neuen Erkenntnisse für die Forscher zugleich faszinierend und frustrierend sind.

Hier geht es zum Beitrag.