Gene sind von gestern

Stuttgarter Zeitung, 6. September 2012

Die bisher oft abfällig als „Junk-DNA“ bezeichneten Abschnitte im Erbgut erfüllen eine wichtige Funktion – man weiß nur noch nicht, welche. Diese neue Erkenntnis durch die Ergebnisse des Encode-Projekts greift Alexander Mäder in seinem Kommentar auf. Seine These: Die Bedeutung der Gene muss relativiert werden, regulatorische Prozesse sollten dafür viel stärker in den Blick rücken. Die Forschung stehe damit „wieder am Anfang“.

Hier geht es zum Beitrag.