Politiker aller Fraktionen kritisieren Gesundheitsminister

Spiegel Online, 12. September 2012

Einen zu großen Anreiz, von den Möglichkeiten der Präimplantationsdiagnostik Gebrauch zu machen, liefert nach Ansicht mehrerer Bundestagsabgeordneter die geplante Rechtsverordnung zum PID-Gesetz. Der Entwurf aus dem Bundesgesundheitsministerium widerspreche damit dem Geist des Gesetzes, das der Bundestag im vergangenen Jahr beschlossen hatte. Sieben Parlamentarier aller Fraktionen haben dies in einem Brief an Minister Daniel Bahr (FDP) kritisiert.

Hier geht es zum Beitrag.