Windelweiches Wissen

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1. Oktober 2012

Ratten erkranken an Krebs, wenn sie Genmais fressen. Ganze Bienenvölker sterben aus, wenn ein bestimmtes Pestizid eingesetzt wird. Solche Meldungen beruhen auf wissenschaftlichen Einzelstudien. Joachim Müller-Jung erklärt in seinem Beitrag, wie gering mitunter deren Aussagekraft ist, solange ihre Ergebnisse nicht durch vergleichende Studien untermauert wurden. Und er rät gerade Journalisten zur Vorsicht im Umgang mit solchen Forschungsergebnissen.

Hier geht es zum Beitrag.