Maßgeschneiderte Therapie

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 17. März 2013

Die Personalisierte Medizin klingt nach einem großen Versprechen. Jasmin Andresh stellt in ihrem Beitrag vor allem die Grenzen dieses Ansatzes in der Krebstherapie vor: Ist der Krebs schon weit fortgeschritten, ist Heilung auch mit modernen Medikamenten kaum mehr möglich. Einige bringen zudem erhebliche Nebenwirkungen mit sich. Sie betont auch: Personalisierte Medizin hat nichts Persönliches – und entscheidend für die Wahl der richtigen Behandlung sei eine offene Kommunikation zwischen Arzt und Patient.

Hier geht es zum Beitrag.