Ostdeutschland ist ein Verlierer der Energiewende

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27. August 2013

Eine Studie im Auftrag der Bundesregierung zeigt: Die Zustimmung zur Energiewende sinkt in Ostdeutschland. Dort wird zwar bereits besonders viel Ökostrom produziert, doch auch die Strompreise sind im Durchschnitt höher als im Rest der Republik. Andreas Mihm stellt die Ergebnisse der Studie und die Empfehlungen, die Experten daraus ableiten, vor. 

Hier geht es zum Beitrag.

Kommentar zum Thema von Heike Göbel.