Prof. Gabriele Doblhammer

Welche Folgen hat der demografische Wandel?

Gabriel Doblhammer Foto: Rostockerzentrum

Gabriel Doblhammer Foto: Rostockerzentrum

Deutschland altert. Was bedeutet das mit Blick auf Gesundheit der Generationen, das Gesundheitssystem und die Langzeitpflege? Gabriele Doblhammer präsentiert in den „Tauchgängen in die Wissenschaft“ aktuelle Zahlen und Prognosen und verdeutlicht so, welche Dimensionen der demografische Wandel annehmen wird.

Die Demographin, die in Wien studiert hat und seit 2006 Direktorin des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demographischen Wandels ist, wird im dritten Seminar der „Tauchgänge in die Wissenschaft“ Befunde zur alternden Bevölkerung präsentieren. Sie wird deutlich machen, welche Herausforderungen sich dadurch für die Lebensqualität im Alter, für Pflege und Versorgung ergeben und aufzeigen, dass alle Bereiche der Gesellschaft von der Änderung der Altersstruktur betroffen sind.

Ein Schwerpunkt ihres Vortrags wird der Umgang mit Demenzerkrankungen sein. Doblhammer wird Szenarien zur Anzahl der künftig Betroffenen diskutieren und Ansätze zur Messung der gesamtgesellschaftlichen Kosten vorstellen. Sie wird auch auf demografische und medizinische Risikofaktoren eingehen und den Einfluss herausarbeiten, den soziale Faktoren im Lebenslauf und der Lebensstil im Alter auf die kognitive Gesundheit haben.