Prof. Hans-Werner Wahl

Warum altern wir?

Hans-Werner Wahl Foto: Netzwerk Alternsforschung

Jeder Mensch altert, und jeder Mensch altert anders. Die psychophysischen Grundlagen dafür zeigt Hans-Werner Wahl in den „Tauchgängen in die Wissenschaft“ auf. Er zeigt auch, welchen Einfluss die Umwelt auf die Frage hat, wie lange wir körperlich und geistig fit bleiben.

Wahl ist Direktoriumsmitglied im Netzwerk Alternsforschung und Abteilungsleiter Psychologische Alternsforschung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Seine Forschungsarbeit beschäftigt sich vor allem mit der räumlichen, dinglichen und technischen Umwelt älterer Menschen. Sein Blick richtet sich auch auf das Phänomen des multiplen Alterns: Alte Menschen können körperlich in guter Verfassung sein, aber unter starken kognitiven Einschränkungen leiden oder umgekehrt – wie wirkt sich das auf das Erleben des eigenen Älterwerdens, die Chancen auf Selbständigkeit im Alter oder die Anforderungen an die medizinische Versorgung aus?

Der Psychologe war von 1997 bis 2005 Professor für Soziale und Ökologische Gerontologie am Deutschen Zentrum für Alternsforschung an der Universität Heidelberg. Seit 2006 ist er Professor für Psychologische Alternsforschung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. 2009 wurde er für seine Beiträge zur angewandten Alternsforschung mit dem M. Powell Lawton Award der Amerikanischen Gerontologischen Gesellschaft ausgezeichnet.