Die Eroberung der Natur

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. September 2013

Erneuerbare Energien sollen dazu beitragen, die Umwelt zu schützen. Doch der Ausbau von Windkraft, Solaranlagen und Stromtrassen geht auf Kosten der Landschaft. Andreas Möller beleuchtet in seinem Beitrag diesen Widerspruch und zeigt am Beispiel des Thüringer Waldes, wie Privat- und Gemeinwohl, Industriepolitik und Landschaftsschutz im Zuge der Energiewende kollidieren können.

Hier geht es zum Beitrag.