Nur die Sonne war schuld

taz, 26. September 2013

Die Wissenschaft ist zu 95 Prozent sicher: Der Mensch ist verantwortlich für den Klimawandel. Das legt der aktuelle Bericht des Weltklimarats unmissverständlich dar. Aktivisten in den USA wollen dennoch nicht daran glauben. Als Nongovernmental International Panel on Climate Chance veröffentlichen die Klimaskeptiker ihre Thesen, beispielsweise von der Ungefährlichkeit des CO2-Ausstoßes oder der verstärkten Sonnenaktivität als Ursache der globalen Erwärmung. Bernhard Pötter stellt die Gruppe und ihre Strategien vor.

Hier geht es zum Beitrag.