Wenn sich das Wissen vom Tun entkoppelt

Süddeutsche Zeitung, 28. September 2013

In Paris soll 2015 ein weltweites Abkommen für den Klimaschutz geschlossen werden. Es gilt, die Positionen von 195 Staaten unter einen Hut zu bringen. Einige Länder, die bisher blockierten, scheinen nun zu Zugeständnissen bereit zu sein. Michael Bauchmüller befürchtet jedoch, dass ausgerechnet Europa diesmal nicht genug Engagement beweisen könnte. Er thematisiert in seinem Beitrag zudem die Diskrepanz zwischen dem Wissen um die Bedrohung und der mangelnden Fähigkeit, adäquat darauf zu reagieren.

Hier geht es zum Beitrag.