„Der Peak wird in rund 30 Jahren erreicht“

taz, 1. November 2013

Kollegiaten berichten: Die Zahl der Demenzkranken in Deutschland, aktuell bei 1,2 Millionen, wird sich bis zum Jahr 2050 verdoppeln. Im Interview mit Heike Haarhoff, einer der Kollegiatinnen der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, erklärt Gabriele Doblhammer-Reiter, wie auf diese Entwicklung reagiert werden sollte. Die Direktorin des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demographischen Wandels fordert mehr Augenmerk auf Prävention und eine Stärkung der Pflegeberufe.

Hier geht es zum Beitrag.