Dr. Wiebke Rögener

Was sind Kriterien für gute Umweltberichterstattung?

Wiebke Rögener

Wiebke Rögener

Was macht gute Berichterstattung über Klimawandel und Umweltthemen aus? Wie kann man seriös auf Gefahren und Ungewissheiten hinweisen? Wiebke Rögener gibt in einem Workshop Tipps dazu.

Rögener arbeitet seit 1995 als Wissenschaftsjournalistin und veröffentlicht regelmäßig Beiträge unter anderem in der Süddeutschen Zeitung. Seit 2006 ist sie zudem als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus des Instituts für Journalistik der Technischen Universität Dortmund tätig. Als Leitende Redakteurin betreut sie dort seit Frühjahr 2013 das Projekt „Medien-Doktor Umwelt“. Erfahrene Umweltjournalisten bewerten dabei Beiträge in Print-, Fernseh- Radio- und Online-Medien anhand eines festen Kriterienkataloges. Die Ergebnisse werden auf der Webseite des Projekts präsentiert. Auf diese Weise sollen transparent und nachvollziehbar Stärken und Schwächen der Beiträge erkennbar werden, um langfristig die Berichterstattung über Umweltthemen besser und verständlicher zu machen.

In einem Workshop wird sie die Kriterien und die Arbeitsweise des „Medien-Doktors Umwelt“ vorstellen, Beispiele diskutieren und konkrete Tipps für die Berichterstattung geben. Gemeinsam mit anderen Referenten geht sie dabei auch auf die Frage ein, wie man beispielsweise die Unsicherheiten von Aussagen zum Klimawandel angemessen berücksichtigt.