Prof. Ralf Tiedemann

Wie hat sich das Klima in der Erdgeschichte verändert?

Ralf Tiedemann Foto: AWI

Ralf Tiedemann Foto: AWI

Der Klimageschichte der Erde sind die Wissenschaftler am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, in Bremerhaven auf der Spur. Ralf Tiedemann erklärt in den „Tauchgängen in die Wissenschaft“, welchen Beitrag diese Forschung zum Verständnis des Klimawandels leistet.

Tiedemann ist seit 2005 am Alfred-Wegener-Institut (AWI) tätig. Er leitet den Fachbereich Geowissenschaften und die Sektion „Marine Geologie und Paläontologie“. Seit 2012 ist er stellvertretender Direktor des Instituts. Er hat an 12 Expeditionen teilgenommen und ist zudem Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung.

Im Seminar der „Tauchgänge in die Wissenschaft“ wird er den Teilnehmern die Forschung am AWI vorstellen. Ziel der wissenschaftlichen Arbeit ist ein besseres Verständnis der komplexen Beziehungen zwischen Ozean, Eis, Atmosphäre, Meeresboden und der Tier- und Pflanzenwelt – inklusive der Frage, inwieweit Veränderungen in diesem System vom Menschen verursacht sind. Beispielsweise mittels der Analyse von Eiskernen lassen sich wichtige Erkenntnisse über die Veränderungen des Klimas im Verlauf der Erdgeschichte und der dabei wirksamen Einflussfaktoren gewinnen. Das sind wichtige Grundlagen für das Verständnis der Funktionsweise des Weltklimas und die Optimierung von computergestützten Klimamodellen.