Das unaufhaltsame Vergessen

Berliner Zeitung, 11. Dezember 2013

Mehr Zusammenarbeit, mehr Forschung: Mit dieser Strategie wollen die G8-Staaten der steigenden Belastungen durch Demenzerkrankungen begegnen. Experten erwarten, dass die Zahl der Betroffenen weltweit von heute 44 Millionen auf 76 Millionen im Jahr 2030 und auf 135 Millionen im Jahr 2050 ansteigt. Anne Brüning stellt in ihrem Beitrag vor, welche Probleme das mit sich bringt und welche Maßnahmen die G8-Nationen auf ihrem Demenzgipfel angeregt haben, um darauf zu reagieren.

Hier geht es zum Beitrag.