Die Große Koalition darf die Energiewende nicht verspielen

huffingtonpost.de, 24. Dezember 2013

„Eindeutig, die Energiewende hat ein Problem“, konstatiert die Energieökonomin Claudia Kemfert in ihrem Beitrag. Sie stellt deshalb die positiven Effekte heraus, warnt davor, den wirtschaftlichen Interessen der konventionellen Energieerzeuger zu viel Augenmerk zu schenken, und benennt Fronten für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag deuteten darauf hin, dass die Energiewende ausgebremst werden solle. Damit könne Deutschland seine Klimaschutzziele nicht erreichen, lautet ihre Prognose. 

Hier geht es zum Beitrag.