Werden wir das Gehirn bald besser verstehen?

HR Info, 3.  Dezember 2013

Kollegiaten berichten: Kann man mit neuen Methoden der Bildgebung das Denken und Fühlen entschlüsseln? Ermöglichen sie vielleicht neue Ansätze zur Therapie von Demenz oder Depressionen? Diesen Fragen geht Viola Seiffe, eine der Kollegiatinnen der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, in ihrem Beitrag nach. Sie erklärt, was bildgebende Verfahren überhaupt erfassen können, welche Erwartungen an das von der EU geförderte Human Brain Project geknüpft sind und warum die neuen Methoden mitunter auch zu einem Tunnelblick in der Hirnforschung verleiten können.

Hintergründe zum Beitrag.