Deutschland altert trotz Zuwanderung rapide

Die Welt, 9. Januar 2014

Die Bevölkerung Deutschlands ist im Jahr 2013 von 80,5 auf 80,8 Millionen Menschen gewachsen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Matthias Kamann untersucht die Zahlen in seinem Beitrag mit Blick auf den demografischen Wandel und stellt fest: Die Alterung schreitet rapide voran. Die Zahl der Geburten ist zwar leicht gestiegen, wird aber weiterhin von der Zahl der Todesfälle übertroffen. So sorgt ausschließlich die Zuwanderung für das Bevölkerungswachstum. Eine Trendwende in der langfristigen demografischen Entwicklung kann er nicht erkennen.

Hier geht es zum Beitrag.