Fracking lohnt sich nicht

Süddeutsche Zeitung, 9. Januar 2014

In den USA hat Fracking zu einem Boom geführt. Doch die beteiligten Firmen können davon kaum profitieren: Weil durch die Vorkommen von Schiefergas, die mit der neuen Technik großflächig erschlossen wurden, die Gaspreise gesunken sind, bleiben die Erlöse hinter den Erwartungen zurück. Oft sind die Kosten für Land, Ausrüstung und Förderung sogar höher als die Erträge. Silvia Liebrich stellt in ihrem Beitrag eine Studie vor, die auf einen Rückgang der Fracking-Euphorie schließen lässt.

Hier geht es zum Beitrag.