Warum höhere Strompreise sinnvoll sind

Die Zeit, 15. Januar 2014

Ineffizient und sozial ungerecht – diesen Vorwürfen sieht sich derzeit das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) ausgesetzt. Sonja Peterson, wissenschaftliche Geschäftsführerin des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel, setzt sich in ihrem Gastbeitrag mit diesen Argumenten auseinander. Ihre Schlussfolgerung: Der Strompreis steigt nicht nur wegen der Energiewende, und hohe Strompreise sind mit Blick auf den Klimaschutz unabdingbar, denn sie erhöhen den Anreiz, Energie einzusparen. Allerdings sollten die Kosten der Energiewende gerechter verteilt werden.

Hier geht es zum Beitrag.