Magie des Alters

taz, 11. Oktober 2014

Kollegiaten berichten: Wie lange wir leben, hängt auch von unserer genetischen Ausstattung ab. Wilfried Briest vom Leibniz-Institut für Altersforschung Jena erforscht anhand eines Fisches, welche Regionen im Erbgut dabei beteiligt sind. Heike Haarhoff, eine der Kollegiatinnen der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, hat den Biochemiker und Physiker begleitet. Sie zeigt, was seine Ergebnisse für das Rätsel des Alters auch beim Menschen bedeuten könnten und wie das Leben in einer Gesellschaft von 100-Jährigen aussehen könnte.

Hier geht es zum Beitrag.