Prof. Bernhard Schink

Wie nachhaltig ist die Bioenergie wirklich?

Bernhard Schink

Bernhard Schink

Zu den Möglichkeiten und Grenzen der Bioenergie informiert Prof. Dr. Bernhard Schink, Professor für Limnologie und Mikrobielle Ökologie an der Universität Konstanz, die Teilnehmer der „Tauchgänge in die Wissenschaft“.

Werdegang:

• 1969-1974 Studium der Biologie in Marburg und Göttingen

• 1974-1977 Promotionsstipendiat am Institut für Mikrobiologie, Universität Göttingen

• 1977 Promotion

• 1977-1979 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Mikrobiologie, Universität Göttingen

• 1979-1980 Ausbildungsstipendiat am Department of Bacteriology der University of Wisconsin, Madison, USA

• 1981-1986 Wissenschaftlicher Assistent am Limnologischen Institut, Universität Konstanz

• 1985 Habilitation

• 1986-1987 Professor für Mikrobiologie, Universität Marburg

• 1987-1991 Professor für Mikrobiologie und Biotechnologie, Universität Tübingen

• seit 1991 Professor für Limnologie und Mikrobielle Ökologie, Universität Konstanz und alternierend Direktor des Limnologischen Instituts

Forschungsschwerpunkte: mikrobielle Ökologie, sauerstoffunabhängige mikrobielle Stoffumsetzungen, energetische Begrenzungen im Stoffwechsel von gärenden Mikroorganismen