Prof. Eicke Weber

Wie lässt sich Solarenergie weiter optimieren?

Eicke Weber

Eicke Weber

„Was Solarenergie leisten kann“ lautet der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme in Freiburg.

Werdegang:

• Studium der Physik in Köln, 1976: Promotion

• Forschungsaufenthalte in Nordamerika und Schweden

• 1983 Habilitation

• 1983 Department of Materials Science and Engineering, University of California, Berkeley/USA

• Seit 2003 Präsident der German Scholars Organization (GSO)

• 2004 Vorsitzender der interdisziplinären Nanoscale Science and Engineering Graduate Group, Department of Materials Science and Engineering, University of California, Berkeley/USA

• seit 2006 Leiter Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg

• seit 2013 Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Erneuerbare Energien, Universität Freiburg

• seit 2013 Gründungspräsident/Präsident des Bundesverbands Energiespeicher (BVES), Berlin

Forschungsschwerpunkte: Defekte in Silizium und III-V-Halbleitern, Herstellung von Solarzellen aus Silizium ohne Chlorchemie (‚upgraded metallurgical oder umg-Si’)