Mehr Geld fürs Fleisch statt mehr Fleisch fürs Geld

test.de, 26. Februar 2015

Kollegiaten berichten: Land­wirte, Lebens­mittel­händler und Fleisch­wirt­schaft haben die „Initiative Tier­wohl“ gegründet, um bessere Haltungs­bedingungen für Schweine und Geflügel zu erreichen. Der Handel zahlt für Fleisch aus solchen Betrieben höhere Preise. Swantje Waterstraat, einer der Kollegiatinnen der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, stellt die Idee dahinter vor.

Hier geht es zum Beitrag.

Auf der Suche nach einem Leitbild für Landwirte

Stuttgarter Zeitung, 14. Januar 2014

Kollegiaten berichten: Zur Grünen Woche werden die Lebensmittelproduzenten wieder ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Zugleich wird es – wie in den vergangenen Jahren – Proteste gegen die industrialisierte Landwirtschaft, insbesondere die Haltungsbedingungen von Nutztieren, geben. Christoph Link, einer der Kollegiaten der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, geht in seinem Beitrag dieser widersprüchlichen Situation auf den Grund und befragt Experten, wie Landwirte, Verbraucher und Politik damit umgehen sollten.
weiterlesen . . .

„Es muss einem nicht bange sein“

Badische Zeitung, 5. Januar 2015

Kollegiaten berichten: Am 1. April wird in der Europäischen Union die Milchquote abgeschafft. Diese sollte in den vergangenen Jahrzehnten die Milchproduktion in der EU begrenzen und damit die Preise stabil halten. Jörg Buteweg, einer der Kollegiaten der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, befragt Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts in Braunschweig, wie es ohne Beschränkungen weitergeht, und ob es dann noch Milchkühe im Schwarzwald geben wird.
weiterlesen . . .

Mutter Erde braucht Schutz

Stuttgarter Zeitung, 2. Januar 2015

Kollegiaten berichten: Die Weltbevölkerung wächst. Zugleich geht fruchtbares Ackerland durch Erosion, Städtebau oder Verschmutzung verloren. Die UN haben 2015 zum „Jahr des Bodens“ ausgerufen. Christoph Link, einer der Kollegiaten der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, erklärt in seinem Beitrag, welche Maßnahmen Forscher für guten Bodenschutz empfehlen.
weiterlesen . . .

Keine Panik wegen H5N8

MDR Info, 1. Dezember 2014

Kollegiaten berichten: Seit die ersten Fälle der Vogelgrippe vom Subtyp H5N8 in Deutschland bestätigt sind, fürchten Menschen um ihre Gesundheit und Geflügelzüchter um ihre Tiere – und natürlich auch um das Weihnachtsgeschäft. Maren Beddies, eine der Kollegiatinnen der „Tauchgänge in die Wissenschaft“, hat Wissenschaftler, Geflügelzüchter und Politiker befragt, wie sie die Lage einschätzen.
weiterlesen . . .