Klimahaus

In der Samoa Lagune herrschen Temperaturen von mehr als 30°C. Über eine Treppe führt der Weg zu den Aquarien der exotischen Unterwasserwelt eines Saumriffs. Foto: Marcus Meyer / Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost

In der Samoa Lagune herrschen Temperaturen von mehr als 30°C. Über eine
Treppe führt der Weg zu den Aquarien der exotischen Unterwasserwelt
eines Saumriffs. Foto: Marcus Meyer / Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost

Einmal um die Welt im Klimahaus

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist eine Wissens- und Erlebniswelt zum Themenkomplex Klima, Klimawandel und Wetter. Gezeigt werden unterschiedliche Klimazonen entlang des achten Längengrades Ost, Zusammenhänge zwischen Wetter und Klima und Hintergründe der Klimaveränderung.

Rauminstallationen, interaktive Exponate und Medienstationen gehören genauso zum Ausstellungskonzept wie lebende Tiere und Pflanzen. Im Ausstellungsbereich „Reise“ durchwandern die Besucher verschiedene Klimazonen, von der Kühle auf einer Alm in der Schweiz über die trockene Hitze der Sahelzone bis zur Eiseskälte der Antarktis sowie dem paradiesischen Südseeklima und der wechselhaften Witterung in Norddeutschland. In den „Perspektiven“ geht es in erster Linie um den Klimawandel. Hier werden Veränderungen in der Vergangenheit dargestellt, Einblicke in die Klimaforschung gewährt und Zukunftsszenarien aufgezeigt. Der Bereich „Chancen“ zeigt auf, was jeder Einzelne gegen den Klimawandel tun kann.

Musiker Bob Geldof, der Initiator der Live-Aid-Konzerte, bezeichnete das Klimahaus bei der Eröffnungsfeier im Juni 2009 als „einen Liebesbrief an unseren Planeten“. Das Klimahaus arbeitet eng mit Einrichtungen wie dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeres-forschung, dem Max-Planck-Institut für Meteorologie und dem Deutschen Wetterdienst zusammen und greift mit seinen Ausstellungen und Veranstaltungen auch aktuelle Fragestellungen auf. „Das Klima gehört heute zu den Themen, die die Menschen am meisten bewegen. Die Öffentlichkeit wird täglich mit einer Flut an Informationen zum Klimawandel, Klimaschutz etc. konfrontiert. Häufig betreffen die Berichte nur Aspekte, beschränken sich auf kurze Stichworte, sind oberflächlich oder wissenschaftlich so kompliziert dargestellt, so dass sie der Laie kaum versteht. Es fehlen die Grundlagen und das Verständnis für die Zusammenhänge. Wir wollen mit dem Klimahaus und mit leicht verständlichen, spannend präsentierten und wissenschaftlich fundierten Angeboten mehr Orientierung schaffen. Und dabei den Besuchern ein faszinierendes Freizeiterlebnis ermöglichen“, erklärt Arne Dunker, Geschäftsführer der Klimahaus® Betriebsgesellschaft.